Projektdauer:

01.01.2004-30.09.2006

Partner:

NaDesCoR - Naturgefahrenberatung D. Issler, Davos

tur GmbH, Davos

AlpuG GmbH Alpine Umweltgefahren H. Gubler, Davos

GEOTEST AG, Filiale Graubünden, Davos

Projektleitung:

Dr. Dieter Issler, NaDesCoR

Ziele:

Vertieftes Verständnis der physikalischen Prozesse in Lawinen und der Bedingungen des Auftretens dieser Prozesse (insbesondere Fliessregimes, Entrainment, Entstehung von Staublawinen)
Empfehlungen für die Beurteilung schwer modellierbarer Situationen
Geomorphologische Faktoren der Entstehung und des Verhaltens von Lawinen
Verbesserte Berechnungsmodelle für den Einsatz in der Lawinengefahrenkartierung

Methodik:

Genaue Untersuchung von Lawinenablagerungen in der Region Davos (nach dem Niedergang und im darauf folgenden Sommer)
Z. T. Einsatz von Radar, Ultraschalldistanzsensoren etc.
Auswertung dokumentierter, ungewöhnlicher Lawinen in der Schweiz
Beitrag zur Modellentwicklung im Rahmen des EU-Projektes SATSIE
Publikation der Ergebnisse in praxisgerechter Form und in internationalen Fachzeitschriften

Kooperationen:

Avalanche Studies and Model Validation in Europe (SATSIE)
(Dies ist ein Forschungsprojekt im 5. Rahmenprogramm der EU.)





Verantwortlich für diese Webseite:   Dieter Issler
Letzte Änderung:   2014-01-09

Valid HTML 4.01!


Zurück zur Anfangsseite / Back to home page